FCG/GPA startet mit neuem Bundesgeschäftsführer
in spannende Zeiten

Im Zuge des Bundesvorstandes der Gewerkschaft GPA wurde Markus Hiesberger von rund 130 Delegierten einhellig zum neuen stellvertretenden Bundesgeschäftsführer der Gewerkschaft GPA gewählt. Zuvor wurde er bereits zum Bundesgeschäftsführer der Fraktion Christlicher Gewerkschafter*innen ernannt.

Haupttagespunkt war der Bericht von Finanzminister Brunner, der die Maßnahmen im Rahmen des Entlastungspaketes der Bundesregierung vorstellte. Er sprach von einem großen Wurf, der den Menschen schnell und unbürokratisch hilft. Seine Ausführungen wurden lebhaft und durchaus kontrovers diskutiert. Er war einer der ersten, der Markus Hiesberger zu seiner Wahl gratulierte.

Markus Hiesberger ist kein Unbekannter in der GPA. Bereits seit 11 Jahren ist er als Regionalsekretär für die Betreuung von BetriebsrätInnen und Mitglieder zuständig, zuerst in Wien, dann in Niederösterreich. Mit August wechselt er in den Bund. Hiesberger blickt auf viel Erfahrung in der Politik und Wirtschaft zurück und bringt etliche Jahre Auslandserfahrung mit. Für seine neue Position hat er sich Vieles vorgenommen, das er gemeinsam mit seinem Team, den FunktionärInnen und BetriebsrätInnen voran bringen will.

Selbst Vater von zwei Kindern lebt er jetzt das Modell Patchwork. Unter anderem deswegen ist ihm die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie, Freizeit und Karriere ein besonderes Anliegen. In einer (Arbeits)welt, die sich stark und schnell verändert, möchte er ein besonderes Augenmerk auf die Orientierung am Arbeitsmarkt legen. Die Begleitung der Mitglieder vom Stelleninserat bis zum Job ist hier ein Service, das er gerne forcieren möchte. Aber auch die älteren ArbeitnehmerInnen vergisst er nicht, die er gerne mit den Themen „Altersgerechte Jobs und Weiterbildung“ bedienen möchte.

 

Markus Hiesberger folgt Franz Gosch in dieser Funktion nach, der sich mit Herbst in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die FunktionärInnen der FCG/GPA bedanken sich an dieser Stelle herzlich für seinen unermüdlichen und untriebigen Einsatz in der Gewerkschaft und gratulieren Markus Hiesberger herzlich zu seiner neuen Position. Gemeinsam werden wir viel weiterbringen und die Arbeitswelt im Sinne der Menschen positiv mitgestalten.